Innovative Unterrichtspraxis: Digitale Ideen zeigen und Wettbewerb gewinnen

Meldung

Wallisellen, 15. Dezember 2011 – «Zeigen Sie Ideen» – unter diesem Motto sind Lehrpersonen eingeladen, Ideen für innovative digitale Unterrichtsprojekte zu entwickeln. Der Wettbewerb wird initiiert von der Microsoft-Bildungsinitiative «Partners in Learning» und dem Magazin «die neue schulpraxis» und ist Teil von Innovative Schools. Mit Innovative Schools unterstützt Microsoft Lehrkräfte bei der strategischen Einbindung der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in die Schulentwicklung und den Unterricht. Der Wettbewerb richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulstufen sowie an Studentinnen und Studenten von pädagogischen Hochschulen. Sie sind eingeladen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und mit ungewöhnlichen Ideen aufzuzeigen, wie mit Hilfe von Microsoft-Anwendungen unterschiedliche Aufgabenstellungen im Unterricht gezielt und effizient gelöst werden können. Einsendeschluss ist der 29. Januar 2012.

1. Preis – Reise zum «Partners in Learning European Forum» in Portugal für die     Schweizer Sieger, inkl. Teilnahme am europäischen Wettbewerb von Partners in Learning.
 

2. Preis – Eines von fünf Paketen mit Unterrichtsideen für verschiedene Klassenstufen (Druckfassung), Besuch bei Microsoft in Wallisellen, inklusive Einführung in das Microsoft-Konzept «Live & Work – die Arbeitswelt von morgen» mit Rundgang in den neu gestalteten Büroräumlichkeiten, 5 Broschüren mit Office Tipps & Tricks in Druckform für alle Lehrpersonen der Schule (je nach Bedarf).
 

3. Preis – Eines von fünf Jahresabonnements für «die neue schulpraxis».


Bei den Eingaben wird primär beurteilt, ob ICT zielführend und kreativ eingesetzt wird und ob die Idee das selbstgesteuerte und projektorientierte Lernen sowie die virtuelle Zusammenarbeit der Schülerinnen und Schüler fördert. Zudem sollte das eingegebene Projekt Microsoft-Anwendungen einbinden. Die besten zehn Projekte werden von einer Fachjury aus Vertretern von Microsoft sowie der «neuen schulpraxis» ausgewählt, die Erstplatzierten werden zum «Partners in Learning European Forum» im März 2012 nach Portugal eingeladen, wo sie ihr Projekt vor einem internationalen Publikum präsentieren können.

Lehrkräfte aller Schulstufen werden eingeladen, ihre Bewerbung anhand einer vorgegebenen Präsentationsvorlage auf der Internetplattform www.innovativeschools.ch einzureichen. Unter dem Direktlink http://tipp.fm/Wettbewerb2011 finden sich alle Informationen zum Wettbewerb.
 

Über Partners in Learning


Mit der Bildungsinitiative Partners in Learning setzt sich Microsoft weltweit und in der Schweiz für eine sinnvolle Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie im Schulumfeld ein. Zu Partners in Learning zählen security4kids, eine Initiative, die Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrkräfte für den sicheren Umgang mit dem Internet sensibilisiert; das Sprachförderungsprogramm Schlaumäuse und das ICT-Programm Innovative Schools, das Schulen auf dem Strukturwandel zur Wissensgesellschaft prozessorientiert begleitet und vielseitige Methoden sowohl für den Schulbetrieb als auch für den Unterricht bereitstellt.


 

Zusatzinfo

Microsoft Schweiz betreibt zusammen mit Partnern wie dem Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz (VSLCH), der Zeitschrift «die neue schulpraxis» und anderen ein umfassendes Programm, das Bildungsverantwortliche bei der Integration der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in den Schulalltag unterstützt. Innovative Schools stellt Instrumente zur Verfügung, mit denen Schulen ihre eigene ICT-Kompetenz evaluieren und erweitern können. Darüber hinaus bietet Innovative Schools Fortbildungseinheiten für Lehrkräfte sowie Lernmodule für den mediengestützten Unterricht.
Schulen schreiben sich unter www.innovativeschools.ch kostenlos ein und können ihre Ausgangslage anhand einer vom Schweizerischen Netzwerk für Bildungsinnovation (SNBI) entwickelten Selbstevaluation erheben. Dazu zählen Ist-Kompetenzen in den Bereichen Lernumgebung, Unterrichtsqualität, Profilentwicklung und Fortbildung. Die Evaluationsergebnisse zeigen, in welchen Dimensionen sich die Schule weiterentwickeln kann, und ein Vierphasenmodell hilft, den Veränderungsprozess konkret anzugehen und Schritt für Schritt umzusetzen. Innovative Schools beinhaltet ferner methodisch aufgebaute Fortbildungseinheiten, die Lehrkräften bei der Gestaltung eines mediengestützten Unterrichts helfen. Sie können sich so konsequent selber weiterentwickeln und lernen gleichzeitig, ICT für unterschiedliche Aufgabenstellungen im Unterricht gezielt und effizient einzusetzen.
Um innovative Lehrkräfte zu fördern und ihre Leistung anzuerkennen, führt Microsoft periodisch Lehrerwettbewerbe rund um den Einsatz von ICT in der Schule durch.
 

Links

Alle Informationen über Innovative Schools und Online-Anmeldungen:
www.innovativeschools.ch

Alle Informationen zum Lehrer-Wettbewerb «Zeigen Sie Ideen»:
http://tipp.fm/Wettbewerb2011

Informationen zum Magazin«die neue schulpraxis»:
http://www.schulpraxis.ch

Mehr Informationen zum Microsoft-Konzept Life & Work, die Arbeitswelt von morgen:
http://www.microsoft.com/de-ch/showcase/details.aspx?uuid=57f706cb-c4d2-44e4-81d3-ea4664d06c51
 

Kontakt

Claudia Balocco, Education Programs Manager
Microsoft Schweiz GmbH
Telefon: +41 (0) 78 844 64 26
cbalocco@microsoft.com